Zuhause

Ein kleinformatiges Theatererlebnis mit Objekten, Bewegung, Gesang und wenig Sprache- abgestimmt auf die intime Spielsituation und das junge Publikum.
Der Gemeinschaftsraum im Nachbarschaftstreff und Private Open Air Orte in der vertrauten, häuslichen Umgebung werden zur Bühne für Begegnung mit Kunst und gemeinsames Erleben von Klein(st)kindern und Eltern, für erstes Kunsterleben im kleinen, sicheren Kreis der Familie. 

Frohe Weihnachten zu Hause und anderwo!


Bei Mila

Mila ist bald eins und hatte schon Theaterbesuch! Gemeinsam mit ihren Eltern hat sie gestaunt, was man mit so einem Schrank-Haus alles machen kann. Hat mitgetanzt und wollte ganz genau schauen, wie so ein Geburtstagskuchen denn gebacken wird. Schließlich hat sie bald selbst Geburtstag...!

Bei Sol und Björn

Drei Kinder, drei Erwachsene und sogar Besuch von der Zeitung haben sich in der Wohnung zum frühabendlichen Theater eingefunden.  Zuhause wird in der Spielecke gespielt- und die Kinder wollen auch mitspielen! Bei derKugelrollerei werden die Bälle rausgeholt!

Geburtstagstheater

Das Haus hat heute Geburtstag. Und nicht nur das Haus:  Diesmal spielen wir "Zuhause" für eine muntere Geburtstagsgemeinschaft im Tübinger Süden. In einem Gemeinschaftsraum staunen und freuen sich vier Kinder- und die Erwachsenen nicht minder.

Bei Lea

Der Weihnachtsbaum wurde ein klitzekleinwenig zur Seite geschoben, dann konnte es losgehen: Advents-Theater am Sonntagmorgen. Zwei Geschwisterpaare und zwei Elternpaare saßen im Publikum. Und im Spiel danach kamen noch viele Tiere aus dem Kinderzimmer hinzu...

Bei Nicole

Wie jede  "Zuhause" Vorstellung endet auch diese mit der Übergabe von Spielpaketen für die Zuschauenden.  "Mäh, mäh!" hören wir die beiden Mädchen drinnen noch spielen, als wir schon aus der Tür sind. Zwei Schafe werden nun ein neues Zuhause bekommen:  eines in die Tier-Kiste, das andere im Pferdestall!

Bei Nina

Gleich hinter unserem blauen Paravent auf dem Küchentisch stand ein bunt geschmücktes Lebkuchenhaus: Ein Haus im Haus, das das Zuhause schmückt und festliche Stimmung verbreitet. Und davor: Unser Theater-Zuhause!  Fünf Jungs und drei Mütter haben ganz aufmerksam zugeschaut und zugehört.



Bei Jennifer

Durch das bunte Plakat in der Nachbarschaft, dass ihr so gut gefiel, wurde Jennifer auf "Zuhause" aufmerksam: eine Frau in orangenem Rock tanzt mit einem Schrank über grüne Wiesen. Und jetzt hat sie bei ihr zuhause für zwei Familien gespielt und getanzt, die Frau im Rock - und zwei grüne Wiesenteppiche waren auch dabei!

In der Gartenstadt

Das Zuhause liegt dort, wo jede Straße heißt, wie eine Blume. Drinnen spielen wir für Eltern, Oma und zwei Kinder. Im Anschluss übernehmen die beiden  Jungen das Spiel: so viel gibt es zu entdecken mit einem Stück Filz, einem Häkeldeckchen, Holzkugeln, Feder und Puppenmöbeln!


Bei Sonja

Das große Sofa wurde bereits im Vorfeld so gedreht, dass eine schöne Bühne in der Ecke des Zimmers entstand-  die heute morgen schon von der großen Schwester betanzt wurde! Vielen Dank, dass wir am Nachmittag bei euch für 7 Kinder, Oma und Eltern spielen durften.

Im Brückenhaus, die sechste

Das 17 Monate junge  Mädchen saß auf Papa's Schoß im Zelt. Ganz aufmerksam schaute es zu, bis die Schafe auf der Teppichwiese spielten- dann wollte es auch mitspielen! Es hat den klingenden Kuchenteig gerührt. Und was für ein Spaß, eine Kugel mit dem Rührlöffel zu nehmen und sie immer wieder in die kleine Schachtel, das Spielhaus,  umzuladen!


Zurück im Brückenhaus

Unsere fünfte Brückenhausvorstellung spielen wir für eine fünfköpfige Familie - die Kinder vom Einjährigen bis zum Schulkind - und als Gast eine SWR Redakteurin, die einen Hörfunkbeitrag zu Zuhause vorbereitet- darüber freuen wir uns natürlich sehr! Sobald der Beitrag gesendet ist, werden wir ihn hier verlinken.


Bei Sarah



Bei Anneke

So ein buntes Willkommen: Auf dem Gehsteig begrüßen uns bunte Kreidezeichnungen. Wir folgen der Spur  und landen im gemütlichen Wohnzimmer-Theater. Ein Papa, zwei Mamas, vier Kinder- die mit vollem Einsatz Theater schauen: auch tanzend!


 בבית  bei Jutta

Heute  ist das  Zuhause in  einem verwinkelten, uralten Tübinger Fachwerkhäuschen in der Altstadt. Das Publikum umfasst  drei Generationen und  spricht (mindestens) drei Sprachen.  Sogar vier, wenn auch die Katzensprache zählt!

Bei Franziska

Unsere erste Aufführung außerhalb Tübingens / im Landkreis Tübingen führt uns nach Poltringen.
Während wir die Bühne im Wohnzimmer  bei weit geöffneten Fenstern aufbauen, spielen die Kinder im Zimmer neben an. Und dann: Vorstellung für zwei Mamas und drei Kinder, die Kleinste ein Jahr alt. Ihr erstes Theatererlebnis!

Bei Elisa

"Ma maison":  Die Einladung von Elisa und den Kindern und  Eltern vom "Rencontre francophone" führt uns auf den Schlossberg.  Theater, Spielen, Kuchen- und dann: 
Il fait noir... die Nacht kommt. Und mit ihr:  "La Lune. Au lit!"

Im Café Sozial

Mal was anderes: Diesmal spielen wir im Café Sozial im schönen Backsteingebäude für Mitarbeiter*innen des Tübinger Fachbereichs Soziales - ausnahmsweise ausschließlich für ehemalige Kinder! Und erfahren: "Zuhause" bannt auch  die Großen. Vielen Dank an Frau Stauber  für die  Einladung!

Bei Chiara

Vielen Dank, dass wir bei Nicolos zweitem Geburtstag spielen durften! Eingeladen von der Oma, begleitet von Lachsalven der großen
 Schwester - und auch der Geburtstagsballon mit dem Bagger wurde spontan Teil des Theatererlebnisses.

Bei Pamela

Mi Casa! Eine königliche Vorstellung. Die Kinder haben sich für das Theater verkleidet- und so saßen  auf dem großen Sofa ein Bär, zwei Prinzessinnen, ein Zauberer und ein Frosch , die zwei unverkleideten Mamas nicht zu vergessen. Und Kuchen gab es auch. Lecker! Danke!

Bei Verena

Die Kinder und Nachbarskinder im gemütlichen Wohnzimmer haben gebannt zugeschaut und ganz genau zugehört: "Das ist mein Haus." " Das hast du doch schonmal gesagt!" . Und hinterher gab´s noch ein großes, gemeinsames Gekugel zum Abschluss.

Im Güterbahnhof, die dritte

Zwei Familien mit insgesamt vier Kindern, dazu drei Erwachsene:  eine  davon, Katja, setzt sich für ein buntes Kulturprogramm im Hof sechs und dem ganzen Güterbahnhofareal ein, in dem viele Familien leben. Danke für die Einladung, in eurem Gemeinschaftsraum Theater zu spielen!

Im Güterbahnhof, die zweite

Alice brachte eine bunte Kinderschar aus ihrem Hof zusammen und begleitete sie beim Theatererlebnis im Gemeinschaftsraum. 
Danke Alice, Theterermöglicherin!


Im Güterbahnhof

Unser erster von drei Auftritten im Hof sechs. Beim Ausladen stehen unsere Requisiten kurz neben einem wunderschönen Zu-Verschenken Rattansessel vor der Türe. Wenn der nicht so groß wäre: wir hätten ihn ins Stück eingebaut! Zu Gast:  Drei Generationen einer Familie.

Bei Maria 

Klein und familiär: Cousin und Cousine beim hingebungsvollen Theaterschauen! Wo das Haus wohl hinfliegt? Und wo es wohl landet? Die Fantasie fliegt mit...
Im Anschluss entstehen auf dem Holzboden eigene Spiel-und Hauswelten in klitzeklein.

Bei Bethan

At home! Heute im bilingualen Haushalt  mit 5 Kindern und 5 Erwachsenen:  auch Oma und Opa waren dabei.  Die Bestuhlung ist vom Opa handgeschnitzt... Und am Ende gab es sogar Pop-Corn.

Bei Viki

Ein erster Auftritt in einem "echten" Zuhause. Auf unserer "Zuhause-Bühne" gibt es eine kleine Tasse, eine kleine Kanne... bei Viki zuhause gibt es das alles "in echt" und in groß. Und im Publikum : große und kleine Kinder- eines davon sogar mit Pappkarton-Ritterhelm Selbstverständlich mit großen Sehschlitzen!

 Brückenhaus, Auftritt vier

 Nochmal zwei Auftritte im Brückenhaus. Jedes Mal sind zwei Familien da und dazu noch ein paar Gastkinder vom nahen Spielplatz. Die Kleinsten: zwei Einjährige auf Papas bzw. Mamas Schoß. Und wir merken: Es ist doch ein Stück ab eins! 



...und nochmal Brückenhaus!

Nochmal zwei Auftritte im Brückenhaus. Jedes Mal sind zwei Familien da und dazu noch ein paar Gastkinder vom nahen Spielplatz. Die Kleinsten: zwei Einjährige auf Papas bzw. Mamas Schoß. Und wir merken: Es ist doch ein Stück ab eins!

Auftritt zwei...

... folgt noch am Premierentag am frühen Abend im Brückenhaus. "Mein Haus kann fliegen!" Kinder und Eltern  lassen sich verzaubern, und die  kleinen ZuschauerInnen freuen sich über die "Mitgebsel" und spielen noch eine ganze Weile gemeinsam mit Magdalena 

Partnerlook

Zwei vom Von klein AUF Team: Für die Schauspielerin Magdalena Flade  ist es die erste Zusammenarbeit mit VkA, Alice Funda hat mit ihrer Kamera schon einige Projekte begleitet. Was den Look angeht, schwimmen heute beide (und das ebenso ungeplant wie malerisch) auf der gleichen blau-orangenen Welle! 

Premiere!

Schon bei der Ankunft  im Brückenhaus werden vor der Türe  von einer Kinderschar begrüßt. Der Hunger nach Theater ist groß: Immer wieder kommen schon während des Aufbaus Kinder vom nahegelegenen Spielplatz herbeigeeilt. Wann geht´s los? Und dann: ein proppenvoller Premierenauftritte mit der wunderbaren Magdalena Flade!

Es geht los...

Die ersten "Zuhause" Auftritte stehen an! Wir freuen uns auf zwei bis vier Spiele im Brückenhaus der KIT Tübingen am Neckarufer. Die Plakate hängen schon.

Aus den Proben: Schneckenhaus

Ohne Worte...

Aus den Proben: Draussenprobe

Konzipiert während des ersten Lockdowns, war unsere ursprüngliche Idee, im Freien zu spielen. Ob unser Stück-in-progress dem standhält? Wir probieren es aus!  Der Wind weht sanft durch den Rückvorhang, manchmal kommen Spaziergänger vorbei und gucken neugierig... so soll es sein!

Aus den Proben: Stückentwicklung

Was bedeutet das Zuhause für kleine Kinder und ihre Familien, gerade in Pandemiezeiten? Und was assoziieren wir selbst mit zuhause? Welche Dinge könnten das repräsentieren? Und wie können wir eine möglichst mobile Bühne bestücken?
Wir suchen.....


Cinira Macedo

Magdalena Flade

Anna Rosenfelder

IHR MÖCHTET "ZUHAUSE" 

ZU EUCH EINLADEN? 

   

 Wir spielen für Kinder von 1-4, ihre Geschwister und ihre Erwachsenen- Eltern, Pat*innen, Betreuer*innen. 

Wir kommen zu euch nach Hause ins Wohnzimmer oder in den Gemeinschaftsraum, ins Stadtteilzentrum oder den Nachbarschaftstreff  um die Ecke- ganz nah bei euch Zuhause.  

 Wie benötigen eine  Spielfläche von ca 2 x 2 m. 

 Wir folgen den Richtlinien der Coronaverordnung: geimpft, getestet, genesen. 

   

Wann? ab September. 

 Weitere Termine für November und Dezember sind in Planung. 

 Ihr habt Interesse und vielleicht schon Wunschtermine?
Schreibt uns bitte eine E-mail an info@vonkleinauf.org

Von klein AUF e.V. 

ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung frühkindlicher Kunsterlebnisse. Wir ermöglichen Kindern bis 6 Jahren Zugänge zu Theater und Tanz, inspirieren die Erwachsenen, die sie begleiten und gestalten Strukturen und Umgebungen für Kreativität und Austausch.


Mit dem Projekt "Zuhause" wollen wir dazu beitragen, dass das Recht auf kulturelle Teilhabe von Anfang an in Pandemiezeiten und darüber hinaus eingelöst wird.